Blaulichtkonferenz: Minister stand Rede und Antwort

Rhauderfehn – Rund 100 Gäste von Feuerwehren, Polizei, Rettungsdiensten, THW, DLRG und vielen weiteren Organisationen, ein schönes Ambiente bei der Feuerwehr Westrhauderfehn, leckere Würstchen und gute Gespräche – es war ein leichter Abend mit schweren Themen: Denn bei der Blaulichtkonferenz in der Fahrzeughalle der Feuerwehr sprach Innenminister Boris Pistorius alle aktuellen Themen an – von der digitalen Bedrohung über die technische Ausrüstung bis zur personellen Ausstattung der Rettungsdienste, Katastrophenschutzorganisationen und Feuerwehren.

Gemeinsam für mehr Respekt und gegen Rassismus

Rhauderfehn – Ganz im Zeichen vom Einsatz für mehr Respekt in der Gesellschaft und gegen Rassismus stand der Besuch des niedersächsischen Kulturministers Grant-Hendrik Tonne am Albrecht-Weinberg-Gymnasium in Rhauderfehn. Der Minister bedankte sich mit einer Einladung an die Schülervertretung des Gymnasiums nach Hannover – um ein Interview für das Schulverwaltungsblatt zu führen. Eine echte Auszeichnung, denn das Blatt wird an alle 3000 Schulen in Niedersachsen verschickt.

Saschas Wahlkreis - 83 Leer

Der Landkreis Leer teilt sich in zwei Landtagswahlkreise auf - Leer mit der Nummer 83 und Leer/Borkum mit der Nummer 84. Zum Wahlkreis von Sascha Laaken gehören die Kreisstadt Leer, die Gemeinden Uplengen, Rhauderfehn und Ostrhauderfehn sowie die Samtgemeinden Hesel und Jümme. Den Nachbarwahlkreis 84 der SPD-Landtagsabgeordneten Hanne Modder bilden die Städte Weener und Borkum sowie die Gemeinden Bunde und Jemgum

Meldungen »

Gewerkschaften und SPD: Gute Arbeit wichtig für Auszubildende

Leer – Junge Leute achten bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz immer stärker auf die Arbeitsbedingungen. „Wir sehen, dass Betriebe mit guten Arbeitsbedingungen in der Regel weniger Probleme damit haben, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen“, meinten der IG-Metall-Bevollmächtigte Thomas Gelder und DGB-Sekretär Oliver Hublitz bei einem Gespräch mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Sascha Laaken (Ostrhauderfehn).

Mit Weil bei den BBS II: Digitalisierung ist machbar

Leer – Die Berufsbildenden Schulen II (BBS) in Leer haben sich Ministerpräsident Stephan Weil, Kultusminister Grant-Hendrik Tonne und weiteren SPD-Landtagsabgeordneten bei einem Besuch als moderne, vielfältige und zukunftsoffene Schule präsentiert. Die Initiative zum Besuch kam vom örtlichen Abgeordneten Sascha Laaken (Ostrhauderfehn): „Es war mir wichtig, dass unser Ministerpräsident und unser Kulturminister vor Ort sehen, dass die Digitalisierung machbar und erfolgreich ist – wenn Lehrkräfte, Schüler und Eltern an einem Strang ziehen.“